Japanische GT 500

Nachdem vor Jahren die Moerser Carreraschiene als Suzuka vom Niederrhein bezeichnet und die Holzbahn dem Layout von Suzuka nachempfunden wurde, wurde es Zeit ein Rennen auf einer japanischen Strecke mit japanischen Autos zu veranstalten.

In 2017 gehen wir mit diesem Langstreckenrennen in die zweite Auflage.

Gefahren werden ausschließlich Fahrzeuge aus der japanischen GT-Meisterschaft, kurz JGTC. Zugelassen sind nur japanische Hersteller, also bitte keinen Porsche oder McLaren melden.

Es werden 12 Teams mit 2 bis 5 Fahrern gesucht, die sich der Herausforderung stellen wollen.

Alles weitere, sowie Informationen zur Nennung stehen im Reglement.

Reglement GT500 2017
Reglement GT500 2017
regl_17_GT500.pdf
Version: 17-4-16