Kontakt

Anschrift: SRC am Niederrhein e.V.Im Moerser Feld 547441 Moers Der Eingang befindet sich auf der Hofseite (Rückseite) des Gebäudes e-Mail Kontakte: Bei Fragen rund um den SRC am Niederrhein e.V. wenden Sie sich bitte an:  Mario Hausmann – info(at)src-niederrhein.de Thomas Jansen – thomas(at)tm-jansen.de  

Die Bahnen

Suzuka-Holzbahn     Seit April 2013 wurden die Räumlichkeiten des SRC am Niederrhein e.V. um 200qm erweitert und Platz geschaffen für die der Grand-Prix-Strecke von Suzuka nachempfundene Holzbahn. Die 6-spurige Bahn weißt eine Streckenlänge von rund 44 Metern auf. Der Abstand zwischen den Spuren beträgt 11cm. Versorgt wird jede Spur von je einem Netzgerät mit bis zu 5 Ampere bei bis zu 30V, stufenlos regelbar. Die Rundenzeiten werden über Infrarot-Lichtschranken an einer Bepfe...

Slot.it im SRC Niederrhein e.V. 2013

slotit-1

Die Slot.it-Serie ist seit Jahren fester Bestandteil des SRC-Rennkalenders. Mittlerweile hat diese Veranstaltung fast schon Kultstatus erreicht und wird auch die „lange Nacht von Moers“ genannt. Nicht selten fahren die Teilnehmer bis spät in die Nacht. Aber keine Angst, jeder der nicht so lange bleiben will hat die Möglichkeit in einer der frühen Startgruppen zu starten um so früh wieder weg zu sein. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer an dieser tollen Serie. Auch wer nur mal rein...

MiniZ – Rennbericht 3. Lauf 2011

Der 3. Lauf zur MZM wurde wieder von 8 Leuten besucht. Somit wurde ein nicht allzu pünktlicher Start billigend in kauf genommen.  Der Zieleinlauf aus dem 2. Rennen bildete die Startaufstellung. Somit Thorsten S. auf Spur 1, Spur 2 Martin K., auf 3 Rolf K., auf 4 Michael L., Andre F. auf 5 und Ralf P. auf 6. Andreas L. und Markus H. fungierten zunächst als Einsetzen und Rennleitung.  Schnell war klar das hier der Rennsieg nur über Andreas L., Rolf K. und Andre F. gehen würde. Hier...

MiniZ – Rennbericht 2. Lauf 2011

Gestern Abend war es wieder soweit, der 2. Lauf zur Mini-Z Moers wurde ausgetragen. Irgendwie hatten sich nur 8 Leute in die Halle Im Moerser Feld verirrt. Die bedeutet einen recht kurzen Abend und frühen Feierabend.  Darüber hat sich niemand beschwert. Es wurde ein Lauf gestartet in dem alle acht Starter standen. Der Fernbedienung sei dank. So waren Thorsten, Andreas, Martin, Holger H., Michael und Rolf die ersten sechs die Starteten. Thorsten mit seinem neuen Ford GT konnte sich nicht...

MiniZ – Rennbericht 1. Lauf 2011

2011 und der SRC am Niederrhein fährt endlich wieder Mini-Z. Geändert hat sich zum Glück nichts! Das heißt wir fahren immer noch mit 1mm Bodenfreiheit vor, während und nach dem Rennen. Der Motor ist immer noch der Fox II und  die Reifen immer noch die gekennzeichneten von DiSo. Auch Chassistechnisch ist alles beim alten. Großserie mit frei verfügbaren Tuningteilen. Am 27.01.2011 war dann die Halle um kurz vor sieben auf und Strom auf der Bahn. Der ist auch wie im Vorjahr bei 13V. ...

DTM – Rennbericht 7. Lauf 2005

In diesem Monat am 12. August fanden sich wieder zahlreiche Fahrer ein, um wieder ein Interessantes Rennen mit viel Spaß, Spannung und dem nötigen Ergeiz auszutragen. Dies fand nicht wie gewohnt in den Clubräumen des SRC- Niederrhein statt, NEIN diesen Monat gab es ein besonderes Highlight, die DTM zu Gast in den tiefen 😉 des SRC-Köln . Dieses Gastrennen, machte einigen Fahrern doch schwer zu schaffen. Wie üblich begann die Technische Abnahme. Markus Hackstein und Wilfried Severin...

DTM – Rennbericht 6. Lauf 2005

Das halbe Rennjahr is nun vorüber – der 6te Lauf zur DTM im SRC-Niederrhein is gelaufen. Auch diesen Monat konnten wir uns über die Zahlreich angereisten Gäste freuen, insbesondere darüber, dass auch neue Starter den Weg zu unserer DTM gefunden haben. So waren es 33 Akteure am Abend des 10 Juni 2005 die sich in unseren Hallen einfanden.Um in 5 Gruppen je 7 Minuten pro Spur das Rennen auszutragen. Einige Starter kamen allerdings etwas verspätet an, so das die Rennleitung etwas warten...

DTM – Rennbericht 5. Lauf 2005

Es ist Mai und der 5. Lauf der DTM im SRC am Niederrhein ist am vergangenen Freitag den 13. gelaufen. Wie üblich fanden sich auch an diesem Renntag die Aktiven um 19 Uhr in den Räumen des Clubs ein, um an diesem Abend, bis in die Nacht, ihre DTM-Boliden und ihr Fahrkönnen zu beweisen. Mit mittlerweile einiger Routine begonnen daher Markus Hackstein und Wilfried Severin zeitig mit der technischen Rennabnahme, so das um 20:30 gestartet werden konnte. Aus Anlass des GT/LM Laufes am folgenden...